Fünf Bürgermeister aus vier Bundesländern unterstützen Hoeck – Prominenter Gast: Oberbürgermeister von Dresden spricht über seine Erfahrungen.

Fünf Bürgermeister aus vier Bundesländern unterstützen Hoeck – Prominenter Gast: Oberbürgermeister von Dresden spricht über seine Erfahrungen.

Eberswalde, 23. Februar 2022

(Eberswalde). Am Samstag, 19. Februar 2022 fand das zweite Bürgergespräch von Bürgermeisterkandidat Martin Hoeck statt. Nach der ersten digitalen Ausgabe mit Wolfgang Kubicki fand diese zweite Runde mit knapp 30 Gästen im Café am Weidedamm in Präsenz statt.

Martin Hoeck eröffnete die Veranstaltung und berichtete von seinen bisherigen Wahlkampferfahrungen und erläuterte dabei seine politischen Schwerpunkte für die Waldstadt Eberswalde. „Nachdem beim Bürgergespräch mit Wolfgang Kubicki auch viele bundespolitischen Themen diskutiert wurden, stand das zweite Bürgergespräch komplett im Zeichen der Kommunalpolitik. Dies machten auch die Gäste des Abends deutlich.“, so Hoeck.

Zur Unterstützung von Martin Hoeck kamen an dem Abend nicht weniger als fünf Bürgermeister aus vier Bundesländern nach Eberswalde: Klaus Rocher (Bürgermeister von Rangsdorf, Brandenburg), Holger Anders (Bürgermeister von Laage, Mecklenburg-Vorpommern), Wiebke Sahin-Schwarzweller (Bürgermeisterin von Zossen, Brandenburg), Kai Abruszat (Bürgermeister von Stemwede, Nordrhein-Westfalen) und Dirk Hilbert (Oberbürgermeister von Dresden, Sachsen). Außerdem waren die Bundestagsabgeordneten Friedhelm Boginski, ehemaliger Bürgermeister von Eberswalde und Rainer Semet, kommunalpolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion mit dabei und engagierten sich in der anschließenden Diskussion.

Das erste Grußwort des Abends hielt Kai Abruszat, selbst Bürgermeister von Stemwede in Nordrhein-Westfalen. Darüber hinaus ist er auch Bundesvorsitzender der Vereinigung Liberaler Kommunalpolitiker (VLK).

Eine sehr starke Rede lieferte Dirk Hilbert, der Oberbürgermeister von Dresden. Seine erste 7-jährige Amtszeit als Oberbürgermeister läuft in diesem Sommer ab. Er stellt sich am 12. Juni 2022 der Wiederwahl. Er gab dem Eberswalder Bürgermeisterkandidaten Martin Hoeck wichtige Hinweise und Ratschläge zu den Themen Wirtschaft, Bürgerbeteiligung und internationale Vernetzung mit auf dem Weg. So unterstützte Hilbert auch die Ankündigung von Hoeck ausdrücklich, sich künftig mehr national und international zu vernetzen. Das kann nur helfen, um weitere Unternehmen nach Eberswalde zu holen, die wichtige Arbeitsplätze schaffen. Die Bedeutung von Bürgerbeteiligung unterstrich der Oberbürgermeisten ebenfalls. Er selbst biete zum Beispiel an einem Samstag im Monat eine Bürgersprechstunde an.

Es schloss sich eine interessante Diskussion an, die vor allem von den Erfahrungen der anwesenden Bürgermeister geprägt war. Nach gut zwei Stunden war das zweite Bürgergespräch beendet. Das dritte Bürgergespräch von Martin Hoeck ist für Donnerstag, 3. März 2022 geplant.

Bildunterschrift 1: 5 Bürgermeister aus 4 Bundesländern unterstützen den Eberswalder Bürgermeisterkandidaten Martin Hoeck (Mitte). Von links: Klaus Rocher (Bürgermeister von Rangsdorf, Brandenburg), Holger Anders (Bürgermeister von Laage, Mecklenburg-Vorpommern), Wiebke Sahin-Schwarzweller (Bürgermeisterin von Zossen, Brandenburg), Kai Abruszat (Bürgermeister von Stemwede, Nordrhein-Westfalen) und Dirk Hilbert (Oberbürgermeister von Dresden, Sachsen).

Foto: © Joachim vom Berg / VLK

Bildunterschrift 2: Dirk Hilbert, Oberbürgermeister von Dresden (rechts) kam zur Unterstützung von Martin Hoeck nach Eberswalde.


Foto: © David Schmal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.